3 Kommentare

  1. Wie wäre es denn mit etwas Abwechslung?

    Zucchini steht ziemlich oft auf meinem Speiseplan.

    Zucchini in ganz dünne Scheiben schneiden, am besten mit dem Gurkenhobel oder der Küchenmaschine.

    In einer großen Schüssel Olivenöl, Salz und Zatar mischen. Zucchinischeiben untermischen. Sie sollten gut mit Öl bedeckt sein. Auf einem Backblech flach ausbreiten (Backpapier nicht vergessen) und bei 180 Grad Umluft (200 Grad ohne) ca. 20 bis 30 Minuten grillen. Am besten schmecken sie, wenn sie schon leicht dunkel werden. Als Beilage zu Kurzgebratenem oder einfach so, als Snack. Joghurt oder Dickmilch passt auch dazu!

    Durch die grobe Reibe der Küchenmaschine gejagt, eignet sich Zucchini übrigens hervorragend als Nudelersatz. ;)

    1. Danke für das Rezept, das werde ich unbedingt mal ausprobieren.
      Mit der großen Menge an Ratatouille hatte ich so einiges vor – allein: durch die Gewitterluft/Ionisierung war sie mir dann in tutto umgekippt, trotz mehrfachen Aufkochens und Kühlung.

      Wie gewonnen, so zerronnen :)

Kommentare sind für diesen Eintrag geschlossen.