Canary in a Coalmine

Canary

Erinnert sich jemand an Jeff Waynes »War of the Worlds« und da speziell an »The Artilleryman Returns«? In dieser Passage wird die Diskrepanz zwischen den Vorstellungen und der realen Umsetzung der Utopien, die dieser im Kopf hat, schmerzhaft offenkundig.
‘… right under their noses, right under their feet …’
So geht es mir manchmal in der kreativen Arbeit. Der Klient hat eine Vorstellung, die er mir in der Regel eher nebelhaft vermittelt (Was, zum Beispiel ist ‘Pinkrot’? Ich habe direkt eine Idee davon, aber vielleicht hat der Klient eine andere …)
Mit meinen eigenen Ideen geht es mir oft gar nicht anders. Ich habe eine klare Vorstellung, setze die um – und das Ergebnis wirkt ganz anders als ich dachte. DAS ist der Punkt, an dem die wirklich kreative Arbeit beginnt. So einen Tag hatte ich heute vor der Brust – zwei Logos entwerfen, dann sehen, ob das im Gesamtbild auch passt. Das zog sich einigermaßen, obwohl erstmal nur Draft und Vorschlag. Es hängen ja auch immer Recherchen daran: Formate, Farbprofile der Druckerei, passende Schriften etc.blablub.

Jetzt bin ich total ausgepumpt – und kann doch nur hoffen, daß ich nicht mit Alldem – aus dem Blick des Klienten – total daneben liege. Obendrein habe ich ein Lastenheft für ein zu schreibendes Angebot auf dem Tisch, von dem ich gar nicht sicher bin, ob ich es richtig verstehe. Da kommt noch einiges an Driss auf mich zu … und natürlich mit Zeitdruck dahinter.
Das ist immer wieder so. Entweder weiß ich kaum wo ich anfangen soll vor lauter anliegenden Aufträgen oder ich frage mich, ob ich den Beruf wechseln soll, weil scheinbar niemand mehr einen Bedarf an Fachleuten meiner Couleur hat. Nervig. Ich hätte so gerne mal eine gut handhabbare Mittellage.

Um das eindeutig Positive nicht zu unterschlagen: Ein Angebot, das ich letzte Woche ausarbeitete, ist angenommen werden. Doch auch darüber werde ich mich erst vorbehaltlos freuen, wenn ich die AB unterschrieben auf dem Tisch habe. Aber immerhin …
Der Mai wird ohnehin chaotisch, weil beinahe alle meine Stammkunden einen Bedarf an diversen Dingen in Zusammenhang mit den geänderten Datenschutzbestimmungen haben werden. Puuuh …

Morgen Pausetaste, Samstag wieder Arbeit, Sonntag frei. Dann sehen wir weiter.