Haltungsfragen

Oh Mann, ich muß unbedingt mal anfangen mir mit Selbstportraits – selbst kopflosen – mehr Mühe und Aufwand zu machen. Die Schnellschußlage ergibt immer wieder mich á la Ringelnatz: etwas schief ins Leben gebaut.

Meine Haltung zu diesem afrikanischen Sommer dagegen ist sehr gradlinig: Ich liebe ihn. Komme mit fünf Stunden Schlaf aus, habe Lust auf zehn Dinge/Aktionen gleichzeitig (von denen ich mindestens zwei nie kriege, aber schweigen wir von etwas anderem), fühle mich rundum hellwach und agil und werde von meiner kreativen Phantasie gepeinigt bis beglückt – je nach Blickwinkel.

Angesichts des politschen Wahnsinns da draußen, der immer weiter um sich zu greifen scheint – zu dem ich ebenfalls eine klare Haltung habe – tut es sehr gut sich von Hitze, Wind und Seewasser auf die eigene Sinnlichkeit zurückwerfen zu lassen. Biedermeier auf die nette Art.

Anbei ein paar Bilder der sinnlichen Genüsse am Wochenende.

Kommentar schreiben.

Ihre Mailadresse wird nicht veröffentlicht.Obligatorische Felder sind markiert *