Sicherheitsdenken

Muß man jung und hübsch sein, um die wilden Wege noch gehen zu können, oder braucht es nur Selbstbewußtsein und ein wenig Mut? – Ich erschrecke oft in diesen Tagen. So viele meines Alters, deren Sicherheitsbedürfnis alle anderen Impulse mehr oder minder im Keim erstickt.
Ein fiktives Beispiel: Die tausend Euro, die du nun nicht in den Urlaub steckst, sie werden dich auf der Reise quälen: Holzklasse, x Umstiege, erschlagen ankommen, der Vorhölle entkommen. Doch: Diese tausend Euro spielen, auf die hohe Kante gelegt, für deine Alterssicherung fast keine Rolle. Warum also setzt du die Priorität aufs Sparen?

Meine Priorisierungen sind andere. Sicherheit ist per se eine Illusion – gegen Krebs kann man sich nicht versichern, jedes Sparguthaben ist per definitionem ein Spielball der wechselvollen Finanzmärkte, dein Tod kriegt dich auf jeden Fall, auch wenn du jede Vorsorgeuntersuchung mitgenommen hast, die nicht bei drei auf dem Baum war, deine Rentenversicherung beschließt von heute auf morgen, daß ein abgeschlossenes Studium nicht mehr angerechnet wird, und es gibt rein gar nichts, was du dagegen machen könntest, deiner Krankenversicherung bist du so hilflos ausgeliefert wie der jeweiligen Gesetzgebung deiner jeweiligen Regierung … Seht ihr das Bild?

Meine ganz persönliche Quintessenz: Leben!
Habe selbst keine handhabbare Schulden – wenn überhaupt, achte auf pünktliche Begleichung von Beiträgen, Rechnungen etc. Soweit okay, denn mir liegt an meiner Muschel. Doch jenseits dessen? Vor allem anderen: Schöne Erfahrungen machen, denn die bleiben, come hell or high water. Materiell kann ich jederzeit alles verlieren, es braucht nur einen Brand zu Unzeit, oder ein Hochwasser oder was-auch-immer.
Träte hier eine akute Katastrophe ein, ich schnappte mir die beiden Tiere, einen Aktenordner (ich lebe in Deutschland, ohne Papiere bis du hier nicht existent), das Handy (der Kontaktdaten wegen), würde weinen und fluchen, und hätte doch nur Materie verloren.

Die echten Werte liegen im Herzen und im Kopf. Freunde, Erlebnisse, Bindungen, Verlässlichkeiten. Weder mit Geld zu bezahlen, noch mit Geld zu erwerben.

Kommentar schreiben.

Ihre Mailadresse wird nicht veröffentlicht.Obligatorische Felder sind markiert *