© Copyright 2017 Nachtaktiv | Diese Site verwendet anonymisierte Cookies für statische Zwecke. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, verlassen Sie bitte die Site.

Über ‘nachtaktiv’

Nach fast 17 Jahren etwas blogmüde und mit einer im Stillen gewachsenen Schere im Kopf nun ein Experiment: Texte und Photos werden nun in zwei Bereichen abgelegt, einem öffentlichen und einem internen.

Kommentare sind ohne Anmeldung möglich und werden moderiert (der Spammer wegen), doch wer sich registriert, erhält Zugang zu Inhalten im internen Bereich, Texte ohne Schere. :)

Wir werden sehen wohin die Reise geht …

Nachtaktiv

11. Okt 2017
Misc.

Misc.

Es wird mir in diesem Leben nicht mehr aufgehen – Bastet sei Dank! – warum Menschen glauben, es wäre eine Schwäche (bzw. ein Schwachpunkt, in den jemand hereingrätschen könnte) einem anderen Menschen seine Zuneigung klar zu bekennen. —- Seit einiger Zeit fand ich Hitzewallungen wären einfach nur Mist. Dann merkte ich, daß ich nicht mehr friere – auch dann nicht, wenn ich gerade nicht ‘walle’. Hat ‘was. Vielleicht finde ich das sogar der Mühe wert … —- Überwiegend im Offline-Land zu sein, nervt mich einerseits unbändig, führt aber zu einer neuen Art von Zeit- und Lebensdisziplin, die ich so dumm gar nicht finde. Darüber muß ich noch nachdenken. —- Fremde Nähmaschinen fühlen sich an wie fremde Autos oder Motorräder: Man braucht seine Zeit, bis man sich miteinander vertraut gemacht hat. Ich fuhr hier einen Polo, bin aber auf Jaguar geeicht. Lustiges Gefühl, geht aber auch. —- Lebensrhythmen, verschiedene, brauchen eine Menge Toleranz, doch wird die Aufgehobenheit, die wir ineinander finden, erst aufhören, wenn wir die Gänseblümchen von unten betrachten. Daraus kommt eine Ruhe und eine Kraft, die ihresgleichen sucht.

25. Sep 2017
Aufgetaucht

Aufgetaucht

Melde mich vorsichtig zurück, obwohl ich noch recht schief im Leben hänge – Klima- und Zeitzonenwechsel, Übermüdung, Jetlag. Gut, daß ich diese Woche noch Urlaub habe, jedenfalls im Prinzip …

21. Sep 2017
Wieder ein Fundstück

Wieder ein Fundstück

WintertasseDie kam mir zupass. Eine Teetasse mit Teefilter und Deckel. Ich wollte x-mal eine kaufen, aber irgendwie fiel das immer wieder hintenrunter, ich vergaß es einfach. Und wenn es dann kalt wurde, rannte ich, so es sich ergab, durch Läden, und wurde nicht fündig.

Wie sagt der Dichter: »Alles kommt zu dem, der warten kann.«
Diese jedenfalls stand neulich auf einem der Papiercontainer.

Ich liebe die Verschenk- und Weitergabekultur in meinem Viertel sehr. Nachhaltigkeit auf die kluge Art.

19. Sep 2017
Trick 17
Wetter
Eher freundliches Herbstwetter Mal so, mal so. Bis 19 °C

Trick 17

Ein Prolem - eine Lösung.Seit Wochen ärgerte ich mich über Flugrost an meinem Besteck, wenn es aus der Spülmaschine kam. Anodenopfer (Alufolie) im Besteckkorb half nicht. Töpfe nur noch per Hand spülen, jedes unedle Metall aus der Maschine heraus halten – immer noch Flugrost. Sakra!

Dann fand ich den Übeltäter: Von der Ummantelung der Korbdrähte war ein Endstück abgeplatzt. Nerv. Aber deswegen einen komplett neuen oberen Korb kaufen? Eher nicht. Dann hatte ich die zündende Idee: ein Platikkorken von einer Sherryflasche, ein scharfes Messer, eine Stechahle und ziemlich viel Sekundenkleber (Zyklamat [Korr.: Cyanacrylat. Sehr richtiger Hinweis aus meinem Auditorium :) ] ist, wenn ausgehärtet, wasserbeständig und hitzebeständig bis 90 Grad). Hat wunderbar geklappt, die blöden Rostflecken sind Geschichte.

Wie sagte Grandma immer: Man kann ruhig doof sein – man muß sich nur zu helfen wissen. :)